• Beitrag zuletzt geändert am:1. April 2021
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

Gartenkiste – Ordnung und Übersicht im Garten für alle.

Die Antwort nach der richtigen Lösung zur Lagerung für Polster, Spielzeug und Co. liegt in einer Gartenkiste. Das Angebot ist riesig, Qualitäts- und Preisunterschiede sind groß. Es gibt Gartenkisten für Kinderspielzeug bereits zum kleinen Preis und Gartenkisten XXL für Familien, die viel Stauraum benötigen.

Eine Gartenkiste bietet folgende Vorteile:

  • wetterfeste und wasserdichte Aufbewahrung,
  • Ordnung im Outdoor-Bereich,
  • sichere und ganzjährige Aufbewahrung,
  • als Gartenbank nutzbar.

Hier findet die Gartenkiste ihren Platz

GartenkisteEine kleine Gartenkiste findet überall ihren Standort, sie lässt sich einfach umstellen. Gartenboxen mit größerem Volumen benötigen hierfür oft Rollen.

Eine große Gartenkiste steht meist ungeschützt im Freien, sie steht im Kleingarten, auf dem Campingplatz oder auf dem Wochenendgrundstück.

Auflagenboxen erfreuen sich auch am Pool oder im Außenbereich von Gartenlokalen wachsender Beliebtheit. Hier haben sich abschließbare und wetterfeste Kissenboxen sehr bewährt.

Kreher Kompakte Kissenbox/Aufbewahrungsbox in...
  • Kompakte Kissenbox 190 Liter in Anthrazit | Eignet sich...
  • Außenmaß (in cm): 78 x 44 x 55 cm (BxTxH) |...
  • Material: UV- und Witterungsbeständiges Kunststoff...

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder Amazon Product Advertising API

Angebot
Keter City Box, Holzoptik, dunkelgrau
  • Ordnungsbox für den Außenbereich, City Box, Holzoptik
  • 100% recycelbares Polypropylen
  • Einfache Montage durch Klick-System

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder Amazon Product Advertising API

Ganzjähriger Schutz für Gartenmöbel Auflagen und Polster

Ganzjährig und sicher vor Staub, Schmutz und Nässe lassen sich Sitzauflagen in wasserdichten Gartenkisten verstauen. Hersteller qualitativ hochwertiger Produkte prüfen diese gegen Hitze und Kälte im Klimakanal und bieten auch bei Schlagregen und hohen Windgeschwindigkeiten sicheren Schutz.

  • Dauerhaft witterungsbeständig sind Metalltruhen, wenn sie sich durch eine mehrfache Beschichtung auszeichnen.
  • Kissenboxen aus Polyrattan und anderen UV-beständigen Kunststoffen bleiben ebenfalls über Jahre hinweg Farb- und formstabil.
  • Holztruhen sind empfindlicher gegen Witterungseinflüsse. Ein überdachter oder geschützter Standort ist zu empfehlen.

Bei allen Truhen ist auf eine ausreichende Durchlüftung und die Angaben der Hersteller zu achten.

Die richtige Größe für die Gartenkiste finden

Ob eine Gartenkiste klein oder etwas größer ausfallen soll, darüber entscheidet vor allem die Funktion.

  • Wofür wird eine Box benötigt?
  • Ist die Gartenkiste groß genug, um alle Sitzauflagen unterzubringen?
  • Steht die Auflagenbox ganzjährig im Freien, soll sie zusätzlich abschließbar sein?
  • Gibt es bereits andere Gartenmöbel mit Stauraum wie beispielsweise einen Pflanztisch?

Wenn Polster in Kissenboxen verstaut werden, sind die Innenmaße der Box und das Volumen die wichtigsten Kaufkriterien. Gartenkisten besitzen sehr unterschiedliche Maße. Nichts ist ärgerlicher, als teure Polster in die Box stopfen zu müssen.

Zubehör

Einige Hersteller bieten wasserdichte Innentaschen und andere Zubehörteile, wie Abtrennungen oder Netze für getrennte Aufbewahrung. In einigen Modellen sind Zylinderschlösser integriert, manche Gartenkisten besitzen eine Vorrichtung für ein Vorhängeschloss.

Truhen für Polsterauflagen lassen sich in der Regel mit einem Deckel von oben öffnen, Gasdruckfedern erlauben ein sanftes Schließen und Öffnen der Kissenbox.

Seitliche Griffe oder Rollen ermöglichen einen einfachen Standortwechsel. Viele Kissenboxen eignen sich auch als Sitzbank.

Materialien

Gartenkisten aus Metall

Die größte Auswahl finden Gartenliebhaber unter den Auflageboxen aus Metall. Sie zeichnen sich durch ein modernes, schlichtes Design aus. Es dominieren standardmäßig die grauen Farbtöne. Kissenboxen sind in der Anschaffung etwas teurer, besitzen wiederum eine sehr lange Haltbarkeit.

Sie sind sehr witterungsbeständig und können so regenfest sein, dass eine ganzjährige Lagerung möglich ist. Gartenkiste aus MetallBei hochwertigen Modellen ist die Gartenkiste mit einem Zylinderschloss abschließbar.

Die Metalltruhen bringen etwas mehr Gewicht auf die Waage als vergleichbare Gartenkisten aus Kunststoffen, weshalb Rollen zweckmäßig sein können.

Vorteile:

  • wasserfest, witterungsbeständig und langlebig,
  • für Aufbewahrung das ganze Jahr über geeignet,
  • modernes Design,
  • Gasdruckfedern für sicheres Öffnen und Schließen,
  • Gartenkiste abschließbar,
  • kaum Instandhaltung und Pflege.

Nachteile:

  • teuer in der Anschaffung.

Gartenkisten in Holzoptik

Holztruhen werden aus witterungsbeständigen Tropenhölzern oder aus behandelten Nadelhölzern angeboten. Die Qualität des Holzes und seine Behandlung sind entscheidende Kriterien für die Langlebigkeit eines Modells.

Kunden sollten grundsätzlich eine Kissenbox aus zertifiziertem Holz auswählen. Viele Tropenhölzer aus nachhaltiger Bewirtschaftung sind sehr hart und wetterfest. Zu empfehlen ist dennoch eine jährliche Reinigung und Pflege mit Ölen oder Lasuren, die ein Vergrauen verhindern.

Gartenbank mit StauraumHochwertige Holztruhen lassen sich mit Gasdruck-Teleskop-Scharnieren oder Gasdruckdämpfern sanft öffnen und schließen. Holztruhen passen sehr gut zu einem ländlichen Gartenstil oder romantischen Terrassen. Oft ist eine Auflagenbox auch als Sitzbank konzipiert.

Vorteile:

  • wohnliches Ambiente, ländlicher Gartenstil,
  • mittlere Preislage,
  • Modelle als Sitzbank,
  • Deckel justierbar.

Nachteile:

  • regelmäßige Reinigung und Pflege nötig,
  • selten ein Schloss integriert, nicht abschließbar,
  • nur mit Innenfolie wasserfest.

Kissenbox aus Kunststoff / Plastik

Eine Truhe aus Polyethylen ist von einer Metallbox kaum zu unterscheiden, Kunststoffboxen aus Polyrattan passen zu Loungemöbeln im Outdoorbereich. Die Auflagenboxen sind sehr stabil und belastbar, oft sind sie Kunststoff Auflagenboxals Sitzbank konzipiert.

Die Truhen sind meist wasserdicht und zeichnen sich durch UV-Beständigkeit und Farbtreue aus. Außerdem sind sie ähnlich pflegeleicht wie Metallboxen.

Qualitätsvolle und teure Kunststoffboxen besitzen eine gute Durchlüftung und einen Schließmechanismus mit Gasdruckdämpfern, sehr häufig sind sie abschließbar. Durch das moderne Design erfreuen sich die Kissenboxen am Pool oder auf der Gartenterrasse großer Beliebtheit.

Vorteile:

  • wetterfest, beständig und pflegeleicht,
  • günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis,
  • modernes Design,
  • stabil bei geringem Gewicht.

Nachteile:

  • sieht oft nach billigem Plastik aus.

Wo kann ich eine Gartenkiste kaufen?

Outdoorboxen in großer Vielfalt bieten Profi-Baumärkte, Gartencenter und lokale Fachmärkte, wie Bauhaus, OBI, Ikea oder je nach Saison auch bei Aldi. Kunden finden in den Freiland Ausstellungen und im Internet eine vergleichsweise große Auswahl an Modellen unterschiedlicher Hersteller. Vor Ort können sie sich direkt beraten lassen. Die Preisspanne reicht von günstigen Sonderangeboten bis zu hochwertigen Boxen.

Weitere Bezugsquellen sind Fachhändler und Hersteller von Gartenmöbeln. Zu vielen Möbelserien gibt es passende Gartenkisten für Gartenmöbelauflagen. Hier finden Kunden in erster Linie schicke Metalltruhen und exklusive Holzmodelle. Einige Einzelhändler bieten Bestellmöglichkeiten über das Internet und kostenlosen Liefer- und Montageservice.

Online-Angebote für Gartenkisten jeder Art finden Kunden zudem auf vielen Vergleichs- und Verkaufsportalen im Internet.

Die wichtigsten Kaufkriterien für die Gartenkiste

Funktion und Nutzung

Nach der Nutzung richten sich Größe und Qualität einer Gartenbox.

  • Für Sandspielzeug und Gartenwerkzeuge reicht die einfache Gartenkiste,
  • für Kissen und Polster muss sie unbedingt wasserdicht sein.
  • Sollen verschiedene Dinge aufbewahrt werden, wie Getränkekisten, Spielzeug und Sitzkissen sind Zubehörteile wie Raumteiler, Körbe oder Netze sinnvoll.

Standort

Wo wird die Gartenbox stehen? Gut geschützt auf der Terrasse, auf dem eigenen Gartengrundstück oder im Schrebergarten. Je nach Standortwahl muss eine Gartenkiste groß oder klein unterschiedlich witterungsfest sein.

Auch die Frage des Abschließens ist vom Wert des Inhalts und vom Standort abhängig. Griffe und Rollen erleichtern den Standortwechsel, verstellbare Füße eine waagrechte und standsichere Aufstellung.

Material

Kissenbox PolyrattanDie Frage nach dem Material ist stark abhängig von der Art der Nutzung und von der Umgebung:

  • Auf der Dachterrasse zwischen Loungesessel möchte niemand eine schlichte Plastikbox sehen, während sie am Pool durchaus zweckmäßig sein kann.
  • Gartentruhen aus Metallen und Kunststoffen sind im Gebrauch sehr ähnlich, sie unterscheiden sich vor allem hinsichtlich des Preises.
  • Gartentruhen aus Holz passen gut in ländliche Gärten und auf Terrassen mit Holzmöbeln.

Zubehör und Montage

Handwerkliche Laien sollten sich die Baupläne vor dem Kauf genau ansehen und mehr Zeit einplanen. Zu beachten ist die Qualität der Schrauben und Verbindungsteile.

Zubehör, wie innenliegende Schutzfolien, Vorhängeschlösser, Griffe oder Rollen müssen manchmal separat bestellt werden.

Service und Lieferung

Hersteller und Händler bieten sehr unterschiedliche Dienstleistungen. Einige Firmen beraten telefonisch oder beantworten Fragen per Mail.

Im Inland sind die Frachtgebühren oft im Kaufpreis enthalten, bei Lieferungen aus dem Ausland fallen oft erhebliche Kosten an. Auch Garantieleistungen sollten Kunden sehr genau vergleichen.

Erfahrungen und Kundenstimmen

Ein überwiegend positives Feedback erhalten Metallboxen. Sie überzeugen die Käufer durch ein schickes, modernes Design und ihre Stabilität. Sie sind meist einfach zu montieren. Hin und wieder werden billige Schrauben reklamiert oder schwer zugängliche Ecken, um Teile miteinander verbinden zu können. Die Mehrzahl der Kunden ist mit der geringen Pflege und Robustheit überaus zufrieden und findet auch im Nachhinein den höheren Preis für das Produkt völlig in Ordnung.

Kunststoffboxen überzeugen vor allem durch ihren günstigen Preis. Die Boxen werden für ihre Regenbeständigkeit und einfache Montage gelobt. Sie sehen meist nicht so edel aus, sind aber sehr pflegeleicht. Mit Form- und Farbstabilität sind die meisten Käufer zufrieden.

Gartentruhen aus Holz müssen vor dem Aufbau oft lasiert oder gestrichen werden. Diese Tätigkeit ist zusätzlich zum Aufbau einzukalkulieren. Bemängelt werden bei Holzprodukten oft eine unsaubere Verarbeitung, gesplitterte oder abgebrochene Bretter. Auch stören sich viele Käufer an zu vielen Astlöchern und einer komplizierten Montage.

Fazit

Witterungsbeständig, langlebig und pflegeleicht sind Gartenkisten aus Metall. Für diesen Komfort und ein modernes, schickes Design müssen Kunden allerdings auch einen höheren Anschaffungspreis kalkulieren. In der Regel zahlt es sich über die Jahre aus, nicht nur monetär, sondern auch über eine hohe Zufriedenheit mit einem schönen Produkt.

Deutlich günstiger in der Anschaffung sind Modelle aus Kunststoff. Sie sind ebenfalls wasserdicht und pflegeleicht, nicht so lange ansehnlich wie ihr Vetter aus Metall. Oft wirken sie ein wenig billig.

Gartentruhen aus zertifizierten Hölzern gehören in Gärten im Landhaus- oder englischen Stil. Bei guter Pflege bleiben diese Truhen über Jahrzehnte wunderschön.

Auflageboxen sind oft als Holzgartenbänke gestaltet und als Kissenboxen ausgelegt.