• Beitrag zuletzt geändert am:8. Februar 2022
  • Lesedauer:9 min Lesezeit

Versenkbare Mülltonnen – Müllentsorgung per Knopfdruck – eine saubere Sache.

Mülltrennung ist eine wichtige Sache. Zum einen der Umwelt zuliebe, zum anderen spart es Geld. Die vielen Mülltonnen vor dem Haus sehen oft unschön aus, häufig sind deutlich unangenehme Gerüche wahrnehmbar oder Ungeziefer macht sich im Bereich der Mülltonnen breit. Nun existiert eine hervorragende Innovation, um diese Probleme zu lösen. Auch widerrechtliche Befüllung der Mülltonnen durch Fremde gehört damit der Vergangenheit an. Die Rede ist von versenkbaren Mülltonnen, also Müllbehälter, die unterirdisch gelagert werden.

Über eine Fernbedienung wird der Müll einfach in den Boden verfrachtet mitsamt der Mülltonnen. Diese platzsparende Innovation beugt Belästigung durch unangenehme Gerüche, das Anfrieren von Abfall in der Winterzeit, Ungezieferbefall, Diebstahl, unerlaubte Befüllung der Mülltonnen durch Fremde und Sachbeschädigung der Mülltonnen vor. Zugleich wird die Ästhetik der Wohnanlage gefördert.

Was es zum Thema versenkbare Mülltonnen als patentiertes System Wissenswertes zu erfahren gibt, wird nachfolgend erklärt.

Wie funktioniert eine versenkbare Mülltonne?

Das System ist mittels einer Fernsteuerung über Funk zu bedienen. Die Fernbedienung umfasst eine Reichweite von bis zu fünfzig Metern.

Mittels Knopfdruck fährt die Anlage mit den versenkbaren Mülltonnen herauf und schließlich auch wieder unter die Erde. Dafür benötigt die Anlage jeweils nur acht Sekunden.versenkbare Mülltonne

Auf Wunsch kann ein Schlüsselschalter erworben werden, der an der Wand angebracht werden kann.

Die Bedienung der Anlage ist einfach und die Steuerung lässt es zu, den Vorgang zu jeder Zeit anzuhalten. Die versenkbaren Mülltonnen können daher in jeder Höhe einfach benutzt werden, um den Müll zu entsorgen. Menschen mit Behinderungen oder alte Menschen haben bei der Benutzung somit keine Schwierigkeiten – im Gegenteil – für sie ist die Anlage besonders geeignet.

Wie sind unterirdische Mülltonnen technisch konzipiert?

Die Anlage ist sehr stabil konstruiert. Verwendet werden Materialien, die witterungsbeständig und auch korrosionsgeschützt sind. Das System ist patentiert und wird von einem deutschen Fachbetrieb gefertigt.

Angetrieben wird die Anlage durch eine Hubseilwinde. Diese hat eine Leistung von 1,1 kW bei 230 Volt. Das Auf- und Abheben der versenkbaren Mülltonnen dauert jeweils ungefähr acht Sekunden.

Die Hubplattform der versenkbaren Mülltonnen ist in der Lage bis zu vier Mülltonnen mit 240 Litern Volumen pro Tonne aufzunehmen. Die Anlage insgesamt ist bis 300 Kilogramm belastbar und für dieses Gewicht zugelassen.

Die Anlage verfügt über eine elektrische Hebevorrichtung, die den Deckel automatisch per Fernsteuerung oder Wandschalter öffnet und schließt. Der Abschlussdeckel ist rutschsicher und besteht aus Aluminiumblech. Der Deckel ist bis maximal 130 Kilogramm belastbar. Die Anlage gibt es auch als stärker belastbare Version mit einer maximalen Belastungsgrenze von 450 Kilogramm – diese Version ist sogar befahrbar.

Auf dem eigenen Grundstück ist der Einbau von versenkbaren Mülltonnen ohne Genehmigung erlaubt.

Wie werden versenkbare Mülltonnen eingebaut?

Die Anlage wird vollständig montiert und betriebsbereit geliefert. Der fachgerechte Einbau und die Installation erfolgt dann vor Ort an der gewünschten Stelle. Hierfür sind Gartenbaubetriebe die geeigneten Fachleute.

Müllltonnenbox verenkbarZunächst muss eine Grube ausgehoben werden, damit die Mülltonnenanlage mit Hilfe eines kleinen Baggers hinein gesenkt werden kann. Die Grube in der Erde hat eine Tiefe von 157 cm und eine Breite von 120 cm. Bei der Länge des Erdloches kommt es auf die gewünschte Größe der Mülltonnenanlage an. Diese kann 1,70 Meter, 2,30 Meter oder 2,90 Meter betragen, je nachdem, ob eine Anlage für zwei, drei oder vier Mülltonnen gewünscht ist.

Benötigt wird ein 230-Volt-Anschluss, um die Anlage mit Strom versorgen zu können. An der Müllanlage selbst ist bereits ein Kabel angebracht.

Die Müllanlage ist umgehend nach Anschluss betriebsbereit und muss meist nicht extra vom TÜV oder der DEKRA abgenommen werden.

Können mehrere Anlagen in direkter Nähe zueinander eingebaut werden?

Mehrere versenkbare Mülltonnen können direkt nebeneinander eingebaut werden, wobei es sich empfiehlt, jeweils einen Mindestabstand von zehn Zentimetern zu lassen. Damit die Konstruktionen stabil sind, sollte der Zwischenraum mit Stampfbeton ausgefüllt werden.

Wie oft muss die Anlage sich einer Wartung unterziehen?

Versenkbare Mülltonnen sind fast wartungsfrei, was weiterhin ein großer Vorteil ist. Ein regelmäßiges Fetten der Seilzüge und Gelenke wird empfohlen. Eine Prüfung durch den TÜV oder die DEKRA ist meist nicht erforderlich. Extrakosten fallen demnach für die Wartung so gut wie keine an.

Versenkbare Mülltonnen – Kosten

Die Kosten belaufen sich je nach System auf 3.500 bis 6.000 Euro.
Zudem müssen noch die Kosten für die Erdarbeiten und den Anschluss kalkuliert werden. Diese betragen nochmals circa 1.500 Euro.

Was ist bezüglich der Lieferung der Mülltonnen-Anlage wissenswert?

Die Mülltonnenalge wird vollständig montiert, geprüft und funktionsfähig geliefert.

Im Lieferumfang befinden sich neben der Tonnenanlage auf einer Transport-Einwegpalette auch:

  • die Funkfernbedienung inklusive Halterung
  • sowie das anschlussbereite Kabel,
  • ein dazugehöriges Handbuch
  • sowie eine Einbauanleitung,
  • Betriebsanleitung
  • und Wartungsanleitung.

Die Hersteller bieten sogar die Übersendung der Anleitung zum Einbau vor der Lieferung an. Die versenkbare Mülltonnenanlage wird sicher verpackt geliefert.

Wer stellt versenkbare Mülltonnen her?

Subsafe von Trafik up

Die Firma „Trafik up“ aus Düsseldorf ist ein bekannter Hersteller. Ihr System heißt „Subsafe“. Ziel ist es, einen Mülltonnenstellplatz zu schaffen, der weder die Optik des Gartens verschlechtert, noch Platz wegnimmt. Die patentierte Mülltonnenbox Subsafe erwies sich seit Jahren bereits als unkompliziert und unproblematisch im alltäglichen Gebrauch. Die Müll-Tiefgarage eignet sich auch zum Verstauen von Gartengeräten, Spielgeräten, dem Grill oder Ähnlichem.

Suterra von Wallraven

Ein weiterer Hersteller eines ähnlichen Systems ist die Firma Wallraven aus dem nordrhein-westfälischen Wassenberg. Auch hier versenkt die für zwei bis vier Tonnen erhältliche Anlage „Suterra“ per Hebevorrichtung die Tonnen ins Unterirdische. Der Deckel von Suterra ist aus Aluminiumblech und sogar begehbar. Dadurch stellt es kein Problem dar, die Anlage unter einem Gehweg einzubauen. Es besteht sogar die Möglichkeit den Deckel, der üblicherweise grau ist, umzulackieren. Somit passt sich der Deckel an die Umgebung an und fällt fast nicht auf.

Bovega

Eine Firma namens Bovega aus Olfen ging noch etwas weiter. Die unterirdische Mülltonnenanlage kann über den runden Deckel aus Kunststoff mit 160 Zentimetern Durchmesser sogar als Sitzecke, Blumenbeet oder Steingarten gestaltet werden. Steht eine Befüllung oder Entleerung der Müllbehälter an, fährt die Anlage mitsamt des Blumenbeetes auf dem Deckel in dreißig Sekunden hochwärts und danach wieder hinab. Unschöne Stellen im Vorgarten wird es dank dieser innovativen Idee nicht mehr geben. Bovega’s Produkt kann auch als Geräteschuppen im Garten oder als unterirdische Garage für Krankenfahrstühle oder Fahrräder eingesetzt werden. Für den Einbau wird kein Fundament benötigt.

Welche Maße gibt es von versenkbaren Müllsystemen?

Eine Anlage mit zwei Tonnen ist

  • 1,60 Meter lang, 1,12 Meter breit und 1,47 Meter hoch.
  • Die Maße der Plattform betragen 135 Zentimeter x 72 Zentimeter.
  • Das Gewicht der Anlage mit zwei Tonnen beträgt ungefähr 230 Kilogramm.

Eine Anlage mit drei Tonnen hat

  • eine Länge von 2,20 Meter, eine Breite von 1,12 Meter und eine Höhe von 1,47 Meter.
  • Die Maße der Plattform betragen 195 x 72 Zentimeter.
  • Die Anlage mit drei Tonnen hat ein Gewicht von circa 290 Kilogramm.

Bei einer vier Tonnen Anlage beträgt

  • die Länge 2,80 Meter, die Breite 1,12 Meter und die Höhe 1,47 Meter.
  • Die Plattform hat die Maße 255 Zentimeter x 72 Zentimeter.
  • Die Vier-Tonnen-Anlage wiegt ungefähr 350 Kilogramm.

Gibt es gute Alternativen?

Da die versenkbaren Mülltonnenanlagen für manche Haushalte zu kostenintensiv wären, gibt es noch die Möglichkeit die Mülltonnen oberirdisch zu verstecken.

Dabei handelt es sich um sogenannte Mülltonnenboxen für den Garten. Diese sind aus Metall, Kunststoff, Beton, Rattan, Weide oder Holz. Oberirdische Mülltonnenboxen können mindestens sogar vier Mülltonnen beherbergen. Ein solches Mülltonnenhaus, Müllschrank oder Müllbox kann man mit Kletterpflanzen optisch tarnen, damit sie ins Bild des Gartens passen.

Handwerklich geschickte Personen sind eventuell auch in der Lage selbst ein Mülltonnenhaus zu bauen.

Unterflursysteme zur Müllentsorgung bei Mehrfamilienhäusern

Die normalen Mülltonnen bereiten nicht nur Hausbesitzern Probleme und nehmen Platz weg. In der Elbmetropole oder in Berlin gibt es sogenannte Unterflursysteme zur Müllentsorgung, da sich Abstellmöglichkeiten in vielen alten Mehrfamilienhäusern nicht einrichten lassen. Die Unterflursysteme sind unterirdische Gefäße für Hausmüll. Sehen kann man lediglich eine circa siebzig Zentimeter hohe Säule, die ein Loch zum Einwerfen des Mülls hat.

Eine Fahrradgarage nach ähnlichem System?

Es gibt auch mittlerweile innovative Möglichkeiten für Fahrräder. In vielen Häusern gibt es mehrere Fahrräder pro Familie, die sicher verstaut werden sollen. Der Markt bietet Fahrradgaragen, die abschließbar sind. Diese werden auf dem Grundstück platziert.

Äußerst platzsparend sind unterirdische Fahrradboxen. Ähnlich wie bei den versenkbaren Mülltonnen, liegen auch die Fahrradboxen beispielsweise unter einem Beet und können bei Bedarf liftähnlich angehoben werden.

Die Firma ISO-Massivhaus aus Kerpen, die ebenfalls unterirdische Müllanlagen herstellt, meint, dass ihre Anlage auch hervorragend als Fahrradgarage geeignet sei. Das Fahrrad ist somit sicher geschützt vor Diebstahl, Sachbeschädigung und Wind und Wetter.

Ein Versenkbare-Mülltonnen-System selber bauen?

Rein theoretisch ist es natürlich möglich so eine Anlage selber zu bauen. Jedoch ist dies technisch anspruchsvoller als es man vielleicht zunächst denkt. Denn die Anlagentiefe, der Motor und die Programmierung müssen perfekt aufeinander abgestimmt sein. Von daher empfehlen wir die Installation und Wartung durch einen Profi.

Wenn es unbedingt etwas selbstgebautes sein soll, sind einfache Mülltonnenverkleidungen eine gute Alternative. Da kann weniger kaputt oder schief gehen.

Fazit

Müllcontainer versenken ist eine clevere Idee. Diese unterirdische, abschließbare Möglichkeit als Fahrradgarage oder für Mülltonnen ist revolutionär. Die einfache Handhabung und leichte Bedienung sind clever.

Der sekundenschnelle Zugriff und effektiver Schutz vor Fremdbefüllung, Vandalismus, Regen, Schnee, Frost und Sturm sind überzeugend. Durch Wettereinflüsse, wie starker Sturm, umfallende Mülltonnen gibt es mit versenkbaren Mülltonnen-Tiefgaragen nicht mehr.

Systeme für versenkbare Mülltonnen bieten Platz neben der Haustür oder im Garten. Ein lästiger Transport der Tonnen aus dem Keller oder über Treppen, Rampen oder ähnliche Hindernisse entfällt. Geruchsbelästigungen durch Biomüll oder Hausmüll gehören der Vergangenheit an. Auch durch Mülltonnen versperrte Wege oder Ungezieferplagen gibt es nicht mehr.

Diese innovative Idee und deren Umsetzung sorgt neben der Verschönerung des Gartens auch für eine Wertsteigerung der Immobilie. Insgesamt sind diese unterirdischen Müllentsorgungssysteme eine saubere und ordentliche Lösung, die viel Zukunftspotential bietet.